Dieser Artikel zur Homebridge soll eine Übersicht über das gesamte Smart Home Thema Homebridge und HomeKit geben. Dabei geht es sowohl um grundsätzliche Verständnisfragen, die in Form eines FAQ behandelt werden, als auch um die Entscheidungsfindung welche Installationsmethode der Homebridge für dich die richtige sein könnte.

Inzwischen gibt es sehr viele verschiedene Plattformen, auf denen man eine Homebridge betreiben könnte. Und teilweise gibt es auf diesen Plattformen auch wieder verschiedene Möglichkeiten 🙄 . Um da mal etwas Klarheit rein zu bringen, schien mir so ein kleiner Artikel über die Homebridge als solches mehr als sinnvoll.

Bevor wir mit dem FAQ teil zur Homebridge starten solltest du noch Wissen, was HomeKit überhaupt bedeutet. Ich finde dazu Wikipedia ganz passend:

HomeKit ist ein Software-Framework von Apple, mit dem Benutzer ihr iPhone oder ein anderes Apple-Gerät einrichten können, um Smart-Home-Geräte zu konfigurieren, mit ihnen zu kommunizieren und sie zu steuern.

https://de.wikipedia.org/wiki/HomeKit

FAQ zum Thema Homebridge

Was ist eine Homebridge?

Unter Homebridge versteht man einen Software-Server, der meist auf einem Linux System mit Node.js läuft. Diese Software emuliert die iOS HomeKit API.

Was kann ich mit der Homebridge machen?

Du kannst von der Homebridge oder deren Plugins unterstützte Geräte über die Home App auf deinem Apple Gerät steuern. Auch wenn diese eigentlich keine HomeKit unterstützung haben, wird deinem iPhone genau das über die Homebridge nachgeliefert.

Wo kann ich die Homebridge installieren?

Die Homebridge kann auf jedem Gerät installiert werden, auf dem Node.js läuft. Die geläufigsten sind die Installation der Homebridge auf einem Raspberry Pi mit dem Raspbian betriebssystem, als Adapter (Modul) der Plattform ioBroker oder als Docker Container auf der Qnap oder Synology.

Wo ist der Konfig-File der Homebridge?

Die Konfigurationsdatei (config.json) der Homebridge liegt in der Regel unter “~/.homebridge/config.json”, also im Home Verzeichnis des Installations-Benutzer im Ordner “.homebridge”. Die Datei kann unter bestimmten umständen aber auch in “/root/.homebridge/config.json” liegen.

Was sind Homebridge Plugins?

Homebridge Plugins erweitern die Homebridge um verschiedene Funktionalitäten, wie z.B. die Kompatibilität zu verschiedenen Smart Home Geräte-Herstellern wie Phillips Hue oder Homematic, eine Grafische Oberfläche zum Konfigurieren des Homebridge Server oder die Integration anderer Dienste wie Telegram.


Installationsmöglichkeiten Homebridge

Raspberry Pi als Homebridge

UCreate Raspberry Pi 3 Model B+ Desktop Starter Kit (16 GB, schwarz)
UCreate Raspberry Pi 3 Model B+ Desktop Starter Kit (16 GB, schwarz)*
von Raspberry pi
  • 16GB MicroSD-Karte, vorinstalliert mit der neuesten Version von NOOBS, einschließlich Raspbian, dem offiziellen Betriebssystem der Raspberry Pi Foundation.Offiziell Black Raspberry Pi 3 HAT kompatibles Gehäuse - Einfache SchnappmontageOffizielles schwarzes Raspberry Pi 5.1V 2.5A Netzteil (UK, EU)Das Raspberry Pi 3 Model B + ist das neueste Produkt der Raspberry Pi 3-Reihe und bietet einen 64-Bit-Quad-Core-Prozessor mit 1,4 GHz, Dual-Band 2,4 GHz und 5 GHz WLAN, Bluetooth 4.2 / BLE, schnelleres
  • Ethernet und PoE Fähigkeit über einen separaten PoE-HAT. Das Dual-Band-Wireless-LAN verfügt über eine modulare Konformitätszertifizierung, die es ermöglicht, die Karte zu Endprodukten mit deutlich reduzierten WLAN-Konformitätstests zu entwickeln, wodurch sowohl die Kosten als auch die Markteinführ
Prime  Preis: € 82,45 Zu Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 11/08/2020 um 04:42 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.  

Bei der Installationsvariante auf dem Raspberry handelt es sich um, nun ja, ich würde fast sagen, die klassische Variante. Hier installiert man auf der SD Karte des Raspberry Pi das offizielle Image der Homebridge und kann schon anfangen das ganze über die grafische Oberfläche Homebridge Config UI X zu konfigurieren.

Diese Variante ist für alle geeignet, die eine stabil funktionierende und unbegrenzt erweiterbare Homebridge möchten. Probleme mit Portfreigaben, die bei Containern auftreten können, hat man hier nicht. Außerdem sollte man natürlich einen Raspberry Pi haben 😉

Zur Installation habe ich den Artikel Homematic Homebridge auf Raspberry Pi – Apple Homekit Integration geschrieben.


Docker (als Container) als Homebridge

Homebridge auf Qnap installieren via Container Station

Natürlich kann man die Homebridge auch via Docker als Container installieren. Die Vorteile bei dieser Installation sind eigentlich die von Containern im allgemeinen. Modularer Aufbau, ressourcensparend, keine Konfiguration von Voraussetzungen… Außerdem benötigt man eventuell keine zusätzliche Hardware, falls man schon ein Geräte zu Hause hat, dass Docker installieren kann (zum Beispiel eine NAS von Qnap* oder Synology*).

Als Nachteil sollte man erwähnen, das Portfreigaben schwierig sind wenn Plugins diese benötigen. (z.B. IFTTT)

Homebridge Docker auf Qnap

Die Anleitung zur Installation der Homebridge via Docker auf der Qnap findet ihr hier.

Homebridge Docker auf Raspberry Pi

Auch auf dem Raspberry kann man die Homebridge als Container bereitstellen. Man muss seinen Raspberry nur vorher zum Docker machen.


ioBroker als Homebridge

ioBroker Website

ioBroker ist eine auf Javascript basierte Webanwendung, die auf dem Raspberry Pi oder als Container installiert werden kann. In ioBroker gibt es die verschiedensten “Adapter“. Unter anderem gibt es eben auch einen HomeKit oder Homebridge Adapter. Insgesamt soll ioBroker eine Herstellerübergreifende Haus-Automatisierung-Plattform darstellen.

Ich stehe ioBroker aber eher skeptisch gegenüber. Denn auch wenn es eine grafische Oberfläche gibt, so ist die Einrichtung meistens doch nicht unkomplizierter, als über die Kommandozeile. Is halt Geschmackssache.

Aber einen Vorteil gibt es natürlich auch. Wenn man sich dazu entscheiden sollte, Alexa in sein SmartHome zu integrieren, kann man dies ebenfalls über einen ioBroker Adapter realisieren! Wobei das ganze ja auch über hConnect ohne zusätzliche Hardware möglich ist.

Die Grundinstallation von ioBroker und wie man seine Homematic Geräte in ioBroker einrichten kann, habe ich bereits in einem Artikel erklärt. Bei der Installation von ioBroker als Container überspringt man natürlich die Schritte auf dem Raspberry 😉 .

Nach dieser Grundinstallation kann man sich für einen der beiden Adapter entscheiden.

ioBroker yahka Adapter

Dies scheint der von ioBroker als offiziell angesehene Homebridge Adapter zu sein. Hier geht’s zur Installationsanleitung iobroker Homebridge zu Homematic via yahka Adapter.

ioBroker HomeKit Adapter

Dieser Adapter ist nicht mehr standardmäßig in ioBroker integriert und wurde schon eine zeit lang nicht mehr geupdatet. Funktioniert aber aktuell immer noch und ist sehr einfach einzurichten.


Meine Homebridge Plugins

Es gibt eine schier unendliche Fülle an Plugins für die Homebridge, die allerhand coole Funktionalitäten nachliefern. Ich persönlich benutze folgende Plugins:

NameZweck
Homebridge HomematicEinbindung meiner Homematic Geräte
Homebridge Lgwebos TvSteuerung meines Fernsehers über die Apple TV Remote
Homebridge MqttthingEinbinden meiner auf Tasmota umgeflashten Smart Life Geräte
Homebridge WolHoch- bzw. herunterfahren meines Computers
Homebridge Weather PlusMit Wettervorhersagen Szenen auslösen

Fazit zur Homebridge

Ich hoffe, ich konnte etwas Klarheit in die ganze Sache bringen und dir ist nun auch die Homebridge ein begriff. Früher habe ich die Homebridge nur als eine Erweiterung der funktionalität meiner Intelligenten Geräte gesehen. Inzwischen fungiert meine Homebridge als Steuerzentrale und ich damit tatsächlich mein ganzes Smart Home.

 Falls noch fragen offen sind, schreibt mir gerne ein Kommentar.