Google Home: Homebridge & HomeKit Geräte steuern

Du willst über deinen Google Home Homebridge Geräte steuern? Dann bist du hier genau richtig! Da ich alle meine Smart Home Geräte bereits auf meiner Homebridge eingerichtet habe, um diese über mein iPhone und Siri steuern zu können, bietet es sich an, meine Homebridge auch als Zentrale für Google Home zu benutzen. Mit dem Homebridge Google Smart Home Plug-in funktioniert das alles reibungslos und auch noch kostenlos?

Warum Homebridge Geräte mit Google Home steuern?

Ich benutze diese Steuerung für Geräte, die keine direkte Google Home / Assistant Anbindung haben, wie z.B. meine Geräte von Homematic. Denn auch wenn viele Hersteller keine Kompatibilität mit Google Nest haben, gibt es doch meistens ein Homebridge Plug-in. Von daher finde ich diese Möglichkeit sinnvoller aus über HomeAssistant oder OpenHab, denn meine Homebridge läuft ja sowieso 😉

Ich will nämlich nicht auf die Steuerung über meinen Google Home Mini hier neben meinem Computer verzichten, denn er ist mein bester Freund geworden wenn ich wirklich mal schnell was wissen will. Der Google algorithmus ist da Alexa und Siri einfach um längen voraus…

Außerdem kannst du über einen Umweg auch HomeKit Only Geräte über Google Home steuern, also z. B. Produkte von Eve wie den Eve Aqua Bewässerungscomputer. Folge dazu erstmal den Schritten hier auf der Seite ? und lese anschließend den Artikel zu Hombridge Geräte mit Alexa steuern ab dem Absatz 2.

Welche Geräte werden unterstützt?

Von dem Homebridge Plugin für Google Assistant Sprachsteuerung werden laut Plug-in Seite folgende Gerätetypen unterstützt:

  • Schalter
  • Steckdose
  • Glühbirne / Licht / Lampe
    • An / Aus
    • Helligkeit
    • Farbe
  • Lüfter
  • Fenster-Sensoren
  • Rollos
  • Tür-Sensoren
  • Thermostat
  • Fernseher (An/Aus)
  • Schlösser (Nur mit 2FA)
  • Sicherheitssysteme (Nur mit 2FA)

Voraussetzungen

Du brauchst natürlich eine funktionierende Homebridge, wegen der Performance bevorzugt auf einem Raspberry Pi 4* oder neuer. Die Grafische Oberfläche der Homebridge (Config UI X) sollte ebenfalls installiert sein.

Und zu guter Letzt brauchst du noch ein Google Assistant fähiges Gerät, also z.B. einen Google Nest Mini* oder Nest Hub*.


Zuletzt aktualisiert am 5. Mai 2021 um 02:07 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.  

Homebridge Geräte über Google Home steuern

Plugin homebridge-gsh installieren

Homebridge Google Home installieren

Zuerst musst du auf deiner Homebridge unter Plugins nach Google Home suchen, um homebridge-gsh zu installieren.

Google-Konto verbinden

Google Account mit Homebridge verbinden

Danach musst du auf Konto Verbinden klicken, und dich mit deinem Google Account anmelden, den du bereits auf deinem Google Home / Nest verwendest.

homebridge-gsh Confirm Access

Den Zugriff musst du zuletzt noch mit einem Klick auf Confirm bestätigen.

Wenn du soweit alles eingerichtet hast und nicht alle Geräte deiner Homebridge in Google Home sehen möchtest, kannst du in den Plug-in Einstellungen von homebridge-gsh noch diverse Einstellungen zur Filterung der Geräte angeben.

Okay, starte deine Homebridge jetzt mit dem Symbol oben rechts in der Ecke neu, um die Einstellungen zu übernehmen.

Geräte in der Google Home App hinzufügen

Fast geschafft, jetzt musst du noch in der Google Home App die Geräte einrichten. Öffne dazu die Google Home App und folge den Schritten:

  1. Tippe oben links auf das Pluszeichen
  2. Gerät einrichten
  3. Du hast schon Geräte eingerichtet? antippen
  4. Nach Homebridge suchen und drauf tippen
  5. Log in with Google auswählen und Account-Daten eingeben
  6. Jetzt die Geräte eins nach dem anderen in Räume zuweisen
  7. Fertig

Das war’s schon! Ab jetzt kannst du deine Geräte über den Google Assistant bzw. dein Google Home Lautsprecher steuern!

Sag einfach: „Okay Google, Schalte <Dein Homebridge Gerätename> an!“.

Falls du noch an der Steuerung von HomeKit Only Geräten von z. B. Eve interessiert bist, schau mal hier rein.

Google Home Geräte für dich

Vorheriger

HomeKit Garagentoröffner meross MSG100HK – Einbau + Test

Weihnachtsbeleuchtung mit Smart Home steuern – Tipps & Tricks

Nächster
About Simon

Hi 👋 ich bin Simon Müller. Gründer des Blogs simon42 & bekennender vollblut- und Berufs-Nerd. Hier schreibe ich ehrlich und mit Leidenschaft über alle Smart Home und Technik Themen, die mir im Leben begegnen oder mich aktuell interessieren. Mein Zuhause wurde bereits von Sprachassistenten übernommen und längst habe ich die Kontrolle über die Anzahl der smarten Geräte verloren 😁 Kaffeespende für den Author

2 Gedanken zu „Google Home: Homebridge & HomeKit Geräte steuern“

  1. Werden hier die Befehle über die Google Sever laufen oder ist auch eine Steuerung ohne internet nur mit wlan wie bei HomeKit/siri möglich?

    Antworten
    • Hi Christopher,
      leider nein. Google Home verarbeitet die Sprache immer auf den eigenen Servern, von daher ist das so nicht möglich. Die Steuerung an sich wird ebenfalls nur bei aktivem Internetzugang möglich sein, sorry 🙁

      Beste Grüße
      Simon

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend