SD Karte Partitionen löschen und formatieren

SD Karte formatieren und die Partitionen der SD Karte Löschen. Viele denken sich jetzt, warum eigentlich? Diese Funktion bringt doch Windows mit sich… Stimmt fast, Windows kann SD Karten formatieren, und das ganze auch ziemlich einfach.

Worum geht es in diesem Guide?

Mit Windows Bordmitteln wie Diskpart kann man die SD Karten Originalgröße natürlich auch wiederherstellen, indem man die Partitionen löscht. Das geht übrigens auch für USB Sticks und alle anderen angeschlossen Datenträger, mehr dazu weiter unten in diesem Artikel.

Für SD Karten gibt es allerdings das Tool SDFormatter. Das Tool bietet alle wichtigen Funktionen in einem kleinen übersichtlichen Tool. Außerdem kann die Performance der Karte, wenn sie mit Windows Boardmitteln formatiert wird, leiden.

Da der SDFormatter von der SD Association speziell für die SD Standards SD SDHC SDXC von SD Cards entwickelt wurde, kann man hier sicher sein, dass die SD karte so formatiert wird, wie es sein soll! Dieses Tool funktioniert natürlich für alle SD Karten, als z.B. auch für microSD Karten.

Du solltest im Übrigen auch genau so deine Raspberry Pi SD Karte formatieren. Warum? Beim Installieren von Raspbian oder anderen Linux-Systemen werden definitiv mehrere Partitionen erstellt. So kannst du die volle Kapazität nicht mehr nutzen, außer du folgst diesem Tutorial und löschst diese!

Es sollte jedem klar sein, dass die Daten der SD Karte / des Datenträgers dadurch vollständig gelöscht werden!

Voraussetzung: Kartenleser

Man benötigt natürlich einen Kartenleser zum Formatieren einer SD Karte. Da viele Kartenleser nicht richtig funktionieren, hier eine kleine Kartenleser-Empfehlung meinerseits.

UGREEN USB 3.0 SD TF Kartenleser
UGREEN USB 3.0 SD TF Kartenleser*
von Ugreen Group Limited
  • Dieser UGREEN USB 3.0 Kartenleser liefert hohe Transfersgeschwindigkeit mit max 5 Gbps.
  • Kein Treiber erforderlich, unterstützt für Windows 10 / 8 / 7 / Vista, Mac OS X 10.2, Linux.
  • SD/TF Kartenleser ermöglicht parallelen Zugriff auf 2 Speicherkarte-Slots, sodass man nicht dauernd umstecken muss.
  • Unterstützte Formate: SD, SDHC, SDXC, MMC, RS-MMC, Micro SD, Micro SDHC und MiniSD Karten.
  • Abwärtskompatibel mit USB 2.0 / 1.1.
  • Stromversorgung + Datenübertragung über ein einziges USB-Kabel, 15cm Kabellänge.
Unverb. Preisempf.: € 12,99 Du sparst: € 3,40 Prime  Preis: € 9,59 Zu Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 25. November 2020 um 01:04 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.  

Mit SDFormatter SD Karten Partitionen löschen und formatieren

Das Tool meiner Wahl, wenn es um SD Karten geht, ist der SDFormatter. Dieses Programm kommt direkt von der SD Association, formatiert die SD-Karten also garantiert richtig! (Windows schafft das nämlich nicht immer ;)). Das Tool funktioniert übrigens nicht für USB Sticks, wie der Name schon vermuten lässt.

Aus dem Blog
Homebridge Raspberry Pi Installieren - Homekit für ungeduldige

Herunterladen & Installieren vom SDFormatter

Den SDFormatter kann man hier herunterladen.

SDFormatter Download for Windows & Mac Buttons auf der Website

Dann einfach das Setup bis zum Ende durchklicken 😉

Starten des Tools

SDFormatter Verknüpfung auf dem Desktop
Durch Doppelklick starten
SDFormatter Programm
Laufwerksbuchstaben der SD Karte auswählen

Optionen zum SD Karte Partitionen löschen einstellen

SDFormatter Programm Option Schaltfläche
Option anklicken
Zum SD Karte Partitionen löschen wird in den Option Settings "Format Size Adjustment" auf ON gestellt
Format Size Adjustment auf ON stellen, damit die Originalgröße der SD Karte wiederhergestellt wird!
sd karte partitionen löschen mit OK Schaltfläche
Fenster mit OK schließen

SD Karte Formatierung starten

SDFormatter Programm Format Schaltfläche
Format anklicken
SDFormatter Quick Format Warnmeldung
Warnmeldung mit OK bestätigen
SDFormatter Entfernungs-Warnmeldung
Erneut mit OK bestätigen
SDFormatter Erfolgsmeldung des Formatierens der SD-Karte
Die SD Karte wurde erfolgreich formatiert und die Originalgröße wird wieder angezeigt. Mit Ok die Meldung schließen
SDFormatter Exit
Exit anklicken um das Tool zu schließen

Die Karte ist nun formatiert und die Partitionen gelöscht. Du hast also wieder die Originalgröße der Karte hergestellt!

Mit Diskpart von jedem Medium Partitionen löschen

Mit dem in Windows integrierten Befehlszeilentool Diskpart ist es ebenfalls möglich, die Partitionen von SD Karten zu löschen.

Das Tolle an dem Programm Diskpart ist, es funktioniert für alle erdenklichen Medien, also auch für UBS-Sticks, USB-Festplatten. Alles was in Windows erkannt wird, lässt sich mit dem Tool verwalten, formatieren, etc.

Der Nachteil ist, dass es nur ein Befehlszeilentool ist, also keine Grafische Oberfläche hat. Aber mit dieser Guide, sollte das egal sein 😉

Diskpart öffnen

Suche zuerst einmal im Startmenü nach Diskpart und öffne das Programm anschließend.

Diskpart öffnen

Partitionen des Mediums löschen und formatieren

Die folgenden Befehle musst du der reihe nach in Diskpart eingeben, um die Partitionen von deinem Medium zu löschen und anschließend eine neu formatierte aktive Partition zu erstellen.

Bitte wähle die richtige Disk aus, das Kommando clean löscht sofort ohne nochmal nachzufragen!

  1. list disk -> Auflisten aller angeschlossenen Datenträger
  2. select disk X -> Auswählen des zu löschenden Datenträgers
  3. clean -> Löschen des Mediums
  4. create partition primary -> Neue Partition über das ganze Medium erstellen
  5. active -> Partition als aktiv markieren
  6. format fs=fat32 -> Formatiert die Partition des Datenträgers mit dem Dateisystem FAT32
Mit Diskpart Partitionen loeschen und formatieren

Falls dein Stick zu groß ist (mehr als 32GB), um auf FAT32 formatiert zu werden, kannst du ihn auch mit format fs=exfat auf exfat formatieren.

Falls du unbedingt FAT32 benötigst, dein Medium aber größer ist als 32 GB, schau mal hier rein.

Vielen Dank fürs Lesen! Ich der Artikel hat dir gefallen und du konntest die Partitionen deines Datenträgers löschen und mit voller größe neu formatieren!

Wie geht’s jetzt weiter? Hast du vielleicht vor deine SD Karte zu klonen oder Raspbian für den Raspberry zu installieren?Schriebs in die Kommentare!

About Simon

Hi 👋 ich bin Simon Müller. Gründer des Blogs simon42 & bekennender vollblut- und Berufs-Nerd. Hier schreibe ich ehrlich und mit Leidenschaft über alle Smart Home und Technik Themen, die mir im Leben begegnen oder mich aktuell interessieren. Mein Zuhause wurde bereits von Sprachassistenten übernommen und längst habe ich die Kontrolle über die Anzahl der smarten Geräte verloren 😁 Kaffeespende für den Author

Schreibe einen Kommentar

Melde dich zum Newsletter an

Melde dich zum Newsletter an

Erhalte die neusten Updates und interessante Beiträge vor allen anderen und schließe dich 10.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Bitte überprüfe dein Postfach und den Spam-Ordner, um deine Anmeldung zu bestätigen!

×
Jemand hat Smarte Steckdosenleisten mit WLAN Test 2020 – Top 4 + Tipps über WhatsApp geteilt
vor 12 hours
×
Jemand hat Windows 10 Key auslesen via CMD – Step by Step über Email geteilt
vor 3 hours
Send this to a friend