Backup der Raspberry Pi SD Karte anlegen

Das Backup der Raspberry Pi SD Card gehört zum kleinen 1×1 jedes Raspberry Pi Besitzers. Die microSD-karte des Raspberry Pi via Backup zu sichern, macht eigentlich immer dann sinn, wenn man etwas neues ausprobieren will und keine Lust hat, immer wieder ganz von vorne zu beginnen(So wie ich). Oder auch, wenn man seinen Raspberry gerade perfekt eingerichtet hat oder einfach nur angst vor einem Datenverlust der microSD-Karte hat. Denn sind wird doch mal ehrlich, Vorsicht ist besser als Nachsicht 🙂

Backup Raspberry Pi SD Card

Voraussetzungen

Erforderliche Software

Win32 Disk imager

Erforderliche Hardware

Wir benötigen einfach nur eine SD-, oder wahrscheinlich eher ein microSD-Karte, und einen Kartenleser.

Win32 Disk imager herunterladen und installieren

Zuerst ladet euch den Win32 Disk Imager herunter und installiert diesen auf eurem Computer.

Raspberry herunterfahren.

Zieht auf keinen Fall die mircoSD-Karte aus dem Rasbperry, wenn dieser nicht heruntergefahren ist!

Verbindet euch zuerst via SSH auf den Rasbperry und fahrt diesen dann mit dem folgenden Kommando herunter

sudo shutdown now

Warten anschließend 20-40 Sekunden. Zieht dann, sobald die gelbe LED am Raspberry aufhört zu blinken, das Netzteil ab. Danach könnt ihr die microSD-Karte gefahrlos herausziehen und das Backup der Raspberry Pi SD Card starten. Also natürlich müsst ihr die Karte noch in einen Kartenleser und dann in den Computer einstecken. Das sollte aber kein Problem sein, oder?

Falls beim einstecken der microSD Karte in den Computer eine Meldung erscheinen sollte, dass wir die SD Karte des Raspberry Pi zuerst formatieren müssen, klickt auf abbrechen.

Starten Backup Raspberry Pi SD Card

Der erste schritt, um das Backup zu starten, ist das öffnen des vorher installierte Programms Win32 Disk Imager.

Backup Raspberry Pi SD Card starten durch einen Klick auf das blaue Ordner-Symbol
Durch einen Klick, auf das blaue Ordner-Symbol, wählen wir dann einen Pfad für das Backup Raspberry Pi SD Card. Genauer gesagt, für die Image-Datei, aus.
Backup Raspberry Pi SD Card Ordnerpfad wählen
Wir wählen also keine bestehende IMG Datei aus, sondern geben einen neuen Dateinamen mit der Endung .img ein!
Win32 Disk Imager Buchstaben der SD-Karte des Raspberry Pi wählen
Dann wählen wir unter Device den Laufwerksbuchstaben der eingesteckten SD Card des Raspberry aus.
Backup Raspberry Pi SD Card starten durch Klick auf Read
Durch einen Linksklick auf Read beginnt das Backup der microSD Karte
Backup Raspberry Pi SD Card Read Successful
Backup abgeschlossen, jetzt können den Win32 Disk Imager schließen.

Das wars schon, das Backup der Raspberry Pi SD Card wurde erstellt und ihr könnt ihn nun ruhigen Gewissens versauen, ohne 2 Stunden erneuten Konfigurations- und Updateaufwand. Solltet ihr noch weitere Fragen haben oder nicht klar kommen, schreibt ein Kommentar!

Aus dem Blog
Die Lösung: OneDrive kann keine Verbindung mit Windows herstellen

Schreibe einen Kommentar

Melde dich zum Newsletter an

Melde dich zum Newsletter an

Erhalte die neusten Updates und interessante Beiträge vor allen anderen und schließe dich 10.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Bitte überprüfe dein Postfach und den Spam-Ordner, um deine Anmeldung zu bestätigen!