Die Lösung: OneDrive kann keine Verbindung mit Windows herstellen

Die Fehlermeldung OneDrive kann keine Verbindung mit Windows herstellen hat mich kurz gesagt wahnsinnig gemacht. Ich kann dir gar nicht sagen wie viele Artikel von Microsoft ich gelesen habe die alle nichts brachten. Aber schlussendlich habe ich das Problem doch lösen können und davon sollst du nun Profitieren. Ich werde dir hier einige Lösungswege vorstellen, um die Fehlermeldung OneDrive kann keine Verbindung mit Windows herstellen endlich loszuwerden.

Bei den Lösungsmöglichkeiten stelle ich dir zuerst die einfachsten und dann die komplexesten vor. Falls du schon einige Zeit lang herum machst und OneDrive zurücksetzen für dich nichts neues mehr ist, versuche direkt Möglichkeit 4. Wenn nicht, bitte von oben nach unten!

Fehlermeldung: OneDrive kann keine Verbindung mit Windows herstellen

Fehlermeldung OneDrive kann keine Verbindung mit Windows herstellen mit Fehlertext: "Dateien bei Bedarf erfordern eine Verbindung mit Windows, um Ihre Dateien anzeigen zu können, ohne Speicherplatz auf Ihrem Gerät zu verbrauchen. OneDrive kann weiterhin versuchen, eine Verbindung mit Windows herzustellen, oder Sie können sich entschließen, alle Ihre Dateien herunterzuladen. Reine Onlinedateien können Sie erst wieder verwenden, nachdem dieses Problem behoben wurde."
Die Meldung “Dateien bei Bedarf erfordern eine Verbindung mit Windows…” kann übrigens auch abweichen.

Lösungsmöglichkeiten: OneDrive kann keine Verbindung mit Windows herstellen

Kurz noch zu meiner Situation. Ich habe One Drive so eingestellt, dass es Dateien nur bei Bedarf herunterlädt. Meine Dateien werden also nur bei Benutzung vom OneDrive Dienst synchronisiert.

OneDrive Option Dateien bei Bedarf - Sparen Sie Platz, und laden Sie Dateien herunter, wenn Sie sie verwenden.
Der Fehler tritt meistens dann auf, wenn die Option “Dateien bei Bedarf” aktiviert ist.

Den Microsoft Artikel zur Problembehebung hatte ich schon durchgespielt, leider ohne Erfolg.

Da ich davon ausgehe, dass die Deaktivierung der Option “Dateien bei Bedarf” für dich, wie auch für mich, keine Option ist, machen wir jetzt mit Konstruktiven Lösungsvorschlägen weiter 😉

0. Temporäre Probleme in der Cloud

Wie in einem Artikel auf borncitiy.com ausführlich erklärt, kann es natürlich auch vorkommen, dass es in der OneDrive Cloud kurzzeitig Probleme gibt. Aber sind wir mal ehrlich, wenn du bereits hier angekommen bist und aktiv versuchst dein Problem zu lösen, ist es unwahrscheinlich, dass dein OneDrive erst seit 10 Minuten nicht mehr funktioniert ;). Um das ganze auszuschließen kannst du:

  • Deinen Computer einmal neu starten
  • An einem 2ten Gerät schauen, ob OneDrive hier auch Probleme macht
  • Du kannst einfach versuchen, dich in OneDrive Online einzuloggen. Das sind zwar u.U. andere Server, aber es kann dir auf alle Fälle einen Hinweis geben, wenn du dich online auch nicht anmelden kannst 😉
  • Einige Zeit abwarten

1. Antivirus Programm deaktivieren

Klingt einfach, iss aber so. Erstmal versuchen das Antivirus-Programm zu deaktivieren. Wenns dann nicht klappt, Rechner neu starten. Wenns immer noch nicht klappt (obwohl der Antivirus nach dem Neustart deaktiviert ist), Antivirenprogramm wieder einschalten und weiter im Text.

2. Falscher Dateispeicherort ?

Wenn du OneDrive so eingestellt hast (Das musst du wissentlich umgestellt haben), dass die Dateien nicht auf einer Lokalen Festplatte wie C:\ oder D:\ gespeichert werden, dann solltest du das zu Testzwecken eventuell wieder umstellen. OneDrive unterstützt zwar die Synchronisation auf externe Medien, wie SD-Karten, USB-Festplatten oder Sticks (Danke Sven Schmidt für dein Kommentar) aber bei mir hat es in der Vergangenheit zu Fehlern geführt!

3. OneDrive zurücksetzten

Geht ebenfalls sehr schnell, du kannst über ein folgendes Kommando OneDrive einfach zurücksetzen. Nach dem OneDrive Reset musst du dich wahrscheinlich neu mit deinem Microsoft-Konto anmelden und dein Kennwort eingeben.

Aus dem Blog
Windows 10 Schnellstart deaktivieren - Anleitung
Ausführen Fenster auf Windows Desktop mit Shortcut Windows + R Taste
Öffne jetzt ein Ausführen Fenster, indem du die [Windows + R Taste] gleichzeitig drückst.
Befehl um OneDrive zurückzusetzen im Ausführen Fenster
Gebe den Befehl ? ein und drücke OK.
%localappdata%\Microsoft\OneDrive\onedrive.exe /reset

Alternativ kannst du auch folgenden Befehl versuchen, sollte es zu einer Fehlermeldung kommen: C:\Program Files (x86)\Microsoft OneDrive\OneDrive.exe /reset

Gebe nach dem erfolgreichen ausführen eines der beiden obigen Befehle das Kommando unten ? erneut in ein Ausführen Fenster ein, um OneDrive neu zu starten.

%localappdata%\Microsoft\OneDrive\onedrive.exe

Nun solltest du dich in OneDrive neu anmelden müssen. Schaue anschließend nach, ob deine Einstellungen in OneDrive noch so eingestellt sind wie es war und checke anschließend ob das Problem behoben ist! Wenn der Fehler wieder erscheint, naja, du weisst ja was zu tun ist 😉

4. Netzwerk zurücksetzen um die OneDrive Verbindung wiederherzustellen

Klingt kompliziert, hat mir aber bisher in 90% der Fälle weitergeholfen. Wenn du mit den Obigen Lösungen das Problem OneDrive kann keine Verbindung mit Windows herstellen nicht lösen konntest, hast du gute Karten, dass es gleich Funktioniert.

Wir werden bei dieser Lösung dein Internetprotokoll (TCP/IP) auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Windows Startmenü mit CMD und Kontextmenü "Als Administrator ausführen"
Suche im Startmenü nach “CMD”, mache einen Rechtsklick auf die Eingabeaufforderung und einen Rechtsklick auf “Als Administrator ausführen”

Gebe die beiden Kommandos unten nacheinander in die CMD ein und bestätige jeweils mit der Enter-Taste. Hier findest du bei Bedarf mehr Informationen über die Befehle: Internetprotokoll (TCP/IPv4) in Originalzustand zurücksetzen (WINTotal)

netsh int ip reset c:\resetlog.txt
netsh winsock reset

Starte jetzt deinen PC neu und schaue, ob die Fehlermeldung “OneDrive kann keine Verbindung mit Windows herstellen” noch erscheint. Wenn nicht, komm doch nochmal kurz zurück auf meine Seite und teile den Artikel, oder lese z.B. den Artikel in den du erfährst, wie du deine Startmenü-Suche in Windows 10 wieder flott kriegst.

P.s: Wenn der Fehler bei dir (wie bei mir) wiederholt auftritt, obwohl du ihn bereits einmal behoben hast, deaktiviere den Schnellstart von Windows 10. Das hat bei mir das Problem für immer verschwinden lassen 🙂

36 Gedanken zu „Die Lösung: OneDrive kann keine Verbindung mit Windows herstellen“

  1. Vielen Dank dafür, das du alles so genau aufgeschrieben hast, um das Problem zu lösen.
    Bei mir hat jetzt auchPunkt 4 geholfen. Ich hoffe es bleibt erst mal so.

    ALso, Danke nochmal für die Mühe.

    LG

    Antworten
  2. Viiiielen Dank, ich bin hier schon fast wahnsinnig geworden …

    Hatte deine Tipps nacheinander ausprobiert,

    allerdings führte erst das aufheben des Schnellstarts zum gewünschten erfolg.

    Antworten
    • Hallo Eike,
      danke für die Rückmeldung. Freut mich, dass es bei dir auch funktioniert hat 🙂

      LG und bleib gesund

    • Hey Martin,
      danke für dein Feedback. Hoffentlich funktioniert dein OneDrive ab jetzt wieder fehlerfrei 😉

      LG
      Simon

  3. Hi Simon,

    ich bin vor ein paar Tagen auf diese Seite gestoßen und da hat Tipp 4 direkt funktioniert. Seit gestern taucht der Fehler trotz der genannten Lösungsvorschlägen immer noch auf. Hast du vielleicht noch eine andere Herangehensweise?

    Liebe Grüße

    Lukas

    Antworten
    • Hey Lukas,
      da hast du recht, leider ist das ein echt hartnäckiges Thema 😉
      Ich habe bei mir tatsächlich komplett den Windows 10 Fastboot deaktivert, da das OneDrive Problem sonst immer wieder auftrat.

      LG
      Simon

  4. Hallo,

    ja, der letzte Befehl hats gebracht und es ist extrem hilfreich und wichtig, dass ich so wieder onedrive anständig nutzen kann. Gerade in diesen Zeiten. Vielen Dank!

    Antworten
  5. Es hängt augenscheinlich AUCH von der Differenz zwischen Anspruch und Wirklichkeit zusammen. Lass es mich kurz erklären: ein Benutzer ERWARTET, dass sein System bei Druck auf den Einschaltknopf SOFORT startklar ist, Windows 10 GIBT VOR, es sei wenigstens in ein PAAR SEKUNDEN nur so weit, die Dienste im Hintergrund BRAUCHEN TATSÄCHLICH aber etwas länger um startklar zu werden. Lasse ich den Rechner 2-3 Minuten stehen bevor ich mich anzumelden versuche, passiert es NIE. Bin ich ungeduldig, passiert es OFT.

    Jedenfalls hat Tipp 4 geholfen, dass es nicht mehr IMMER passiert.

    Antworten
    • Hey Ulrich,
      da muss ich dir vollkommen recht geben ?. So schön wie es auch ist, sofort den Login-Bildschirm zu sehen, so schlecht ist es auch dass Windows eigentlich noch gar nicht startklar ist…
      Ich habe deshalb Fastboot komplett bei mir deaktiviert, seit dem kommt der OneDrive Fehler bisher zumindest nicht mehr. Habe mich dabei an diesen Artikel gehalten, falls das jemand auch mal versuchen möchte ist hier der Link https://www.windowscentral.com/how-disable-windows-10-fast-startup
      Bleibt gesund und liebe Grüße

    • Hi Ulrich,
      man kann ja aber nicht alles wissen ?
      Meiner Meinung nach sollte Microsoft dieses Problem mal in Angriff nehmen, es gibt dazu ja unzählige Anfragen in der MS-Community dazu.
      Aber naja, so kann ich wenigstens euer leben etwas leichter machen ?
      LG
      Simon

    • Kommando retour. Das alleine hilft anscheinend nur bedingt. Ich werde es weiter beobachten.

      Bleibt zu Hause und gesund – desto schneller können wir wieder raus!

    • Hey Ulrich,
      das OneDrive Problem tritt tatsächlich, immer mal wieder (ohne bestimmten Rhytmus), auf. Hier muss Microsoft eine Lösung in OneDrive implementieren.
      Aber trotzdem sollte der 4te Schritt (auch immer wieder) helfen. Wichtig ist nur, den Computer nach ausführen des Kommandos wirklich neu zu starten, nicht herunterfahren…
      LG
      Simon

    • Hi Arndt,
      danke für dein Kommentar 🙂
      Stimmt, ein Neustart hilft auch manchmal. Deshalb steht es ja auch ganz oben als erster Schritt 😉

      LG

  6. Vielen Dank, das hat mir viel Stress erspart! Wäre ich nie drauf gekommen und hätte wohl stunden-/ tagelang gesucht. Der IP Reset hat es gelöst.

    Antworten
    • Normalerweise sind ja aller guten Dinge 3, aber hier sind es eindeutig 4 😉

      Liebe Grüße und bleibt gesund!
      Simon

  7. Hallo Simon, deine Ausführungen zu Punkt “2. Falscher Dateispeicherort” stimmen so nicht.
    Entscheidend ist, dass der Datenträger mit NTFS formatiert ist. Dann lässt sich auch FilesOnDemand aktivieren.

    Antworten
    • Danke für dein Feedback Dietrich ?
      Da hast du recht, hat mich auch einiges an Zeit und Nerven gekostet, dass herauszufinden ?

Schreibe einen Kommentar

Melde dich zum Newsletter an

Melde dich zum Newsletter an

Erhalte die neusten Updates und interessante Beiträge vor allen anderen und schließe dich 10.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Bitte überprüfe dein Postfach und den Spam-Ordner, um deine Anmeldung zu bestätigen!