DLAN im Praxistest – devolo Magic 2 vs AVM Fritz Powerline 1260E/1220E

Hallo Freunde des guten WLAN Empfangs und der Erweiterung des Heimnetzwerks. Ich habe mich letztens der Herausforderung gestellt, guten WLAN-Empfang im Party-Raum meines Schwiegervaters in Spe einzurichten. Problemstellung war, dass dort natürlich kein LAN-Kabel liegt und auch nicht ohne weiteres eines gezogen werden kann. Außerdem liegt die Quelle des Netzwerks (der Router) im 3ten Obergeschoss, der Partyraum ist allerdings ein ebenerdiges, nebenliegendes Gebäude.

Ist Situation WLAN für Partyraum
Das ist die aktuelle WLAN-Situation. Die Zeichnung ist übrigens nur ein Schaubild und nicht Maßstabsgetreu.

Und wie lösen wir das Problem? Natürlich mit dLAN (direct Local Area Network)! dLAN nutzt die Stromleitung zur Datenübertragung mit Geschwindigkeiten von bis zu 1200 Mbit/s und ermöglicht so eine schnelle und sichere Erweiterung des Wifi bzw. Heimnetzwerks in die entlegensten Ecken. Denn im Party-Raum kann kein LAN-Kabel gelegt werden und der WLAN-Empfang des Routers in der Galerie des 2. OG ist natürlich ziemlich miserabel. Da aber die Strom-Verkabelung vom 3ten Stock und des Part-Raumes im selben Sicherungskasten zusammenkommen, sollte das kein Problem darstellen (Dachte ich)

Die Konkurrenten

Da mir klar war, dass wir hier eine große Entfernung (Es sind mit ziemlicher Sicherheit die beiden weit-entferntesten Punkte der beiden Häuser xD) überbrücken müssen, gab es für mich eigentlich nur 2 Optionen, was das dLAN angeht.

Zum einen WLAN erweiterungs-Set von AVM, bestehend aus den beiden Fritz Powerline Adaptern 1260E und 1220E. Da bereits eine Fritz!Box 7490 im Einsatz ist und ich was Netzwerk-Geräte angeht, AVM vertraue, war das die logische Wahl.

Zum anderen das devolo Magic 2 Wifi AC Starter Kit dLAN 2.0. Das sind die aktuellen Top-Modelle von devolo und sollten von daher, rausholen was geht. Devolo wird übrigens auch unter IT-Experten als der beste Hersteller von dLAN-Geräten gehandelt. Außerdem werden die Stecker mit Weltweit schnellstes Powerline-Starterkit beworben.

Von daher habe ich damit gerechnet, dass die für dLAN eher nicht so bekannte Router-Hersteller AVM verlieren wird. Das Ergebnis hat mich doch sehr überrascht, aber lest selbst 👇

AVM Fritz Powerline 1260E/1220E WLAN Set

AVM Fritz Powerline 1260E/1220E WLAN Set (WLAN-Access Point, ideal für Media-Streaming oder NAS-Anbindungen, 1200 MBit/s, deutschsprachige Version) weiß
AVM Fritz Powerline 1260E/1220E WLAN Set (WLAN-Access Point, ideal für Media-Streaming oder NAS-Anbindungen, 1200 MBit/s, deutschsprachige Version) weiß*
von AVM
  • Erweitert das Heimnetz über die Stromleitung mit bis zu 1.200 MBit/s, an jeder Steckdose sofort einsatzbereit (Plug und Play), vorbereitet für WLAN Mesh der FRITZ!Box
  • WLAN Access Point mit bis zu 866 MBit/s (WLAN AC) + 400 MBit/s (WLAN N), ingesamt 3x Gigabit-LAN Anschlüsse (1220E 2x, 1260E 1x), WPS-Funktion und WPA2-Verschlüsselung
  • Vernetzt Router, PC, Drucker, Smart-TV, Hi-Fi-Anlage, Blu-ray-Player, Spielekonsole u.a. netzwerkfähige Geräte
  • Für bandbreitenintensive Anwendungen wie Media-Streaming, HD-Video, große Datei-Up- und -Downloads, NAS-Anbindung, Internet-TV und Video on Demand
  • Lieferumfang: 1x FRITZ!Powerline 1260E Adapter (WLAN), 1x FRITZ!Powerline 1220E Adapter, 2x Netzwerkkabel, Installationsanleitung
Unverb. Preisempf.: € 169,00 Du sparst: € 44,99 Prime  Preis: € 124,01 Zu Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 25. November 2020 um 01:05 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.  

devolo Magic 2

devolo Magic 2 Wifi AC Starter Kit dLAN 2.0: Ideal für Home Office und Streaming, Weltweit schnellstes Powerline-Starterkit für zuverlässiges WLAN ac einfach via Stromleitung, bis 2400 Mbit/s
devolo Magic 2 Wifi AC Starter Kit dLAN 2.0: Ideal für Home Office und Streaming, Weltweit schnellstes Powerline-Starterkit für zuverlässiges WLAN ac einfach via Stromleitung, bis 2400 Mbit/s*
von devolo AG
  • Weltweit schnellster Powerline-Adapter.
  • Bis zu 2.400 Mbit/s Übertragungsrate mit innovativer G.hn-Technologie.
  • Schnellster von Computer Bild je getesteter Powerline-Adapter (03/19).
  • Hochgeschwindigkeits-Heimnetzwerk über die Stromleitung vom Pionier und Marktführer.
  • Starter Kit mit 2 Adapter mit insgesamt 3x Gigabit LAN-Anschlüssen, Access Point.
 Preis: € 219,49 Zu Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 25. November 2020 um 01:05 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.  

Vergleichstabelle

AVM Fritz Powerline 1260E/1220E WLAN Set (WLAN-Access Point, ideal für Media-Streaming oder NAS-Anbindungen, 1200 MBit/s, deutschsprachige Version) weißdevolo Magic 2 Wifi AC Starter Kit dLAN 2.0: Ideal für Home Office und Streaming, Weltweit schnellstes Powerline-Starterkit für zuverlässiges WLAN ac einfach via Stromleitung, bis 2400 Mbit/s
ProduktAVM Fritz Powerline 1260E/1220E WLAN Set (WLAN-Access Point, ideal für Media-Streaming oder NAS-Anbindungen, 1200 MBit/s, deutschsprachige Version) weiß*devolo Magic 2 Wifi AC Starter Kit dLAN 2.0: Ideal für Home Office und Streaming, Weltweit schnellstes Powerline-Starterkit für zuverlässiges WLAN ac einfach via Stromleitung, bis 2400 Mbit/s*
HerstellerAVMdevolo AG
Reichweite laut Handbuchbis zu mehrere Hundert Meterbis zu 500 Metern
Max. Geschwindigkeit1200 MBit/s2400 MBit/s
WLAN Standards802.11b, 802.11g, 802.11a 802.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n, 802.11ac
Verschlüsselung128-Bit-AES128-Bit-AES
Pro
  • Mit älteren dLAN Adaptern kompatibel
  • Nahtlose Integration in Fritz!Box
  • Sehr einfache Einrichtung
  • Sehr schnelle Übertragungsraten möglich dank G.hn
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
Kontra
  • Geschwindigkeitsmessung ungenau
  • Nicht mit älteren dLAN Adaptern kompatibel
  • Geschwindigkeitsmessung ungenau
  • Komplexes Setup & Einstellmöglichkeiten
Maße (H x B x T)13.19 cm x 6.69 cm x 3.91 cm15.19 cm x 7.59 cm x 3.99 cm
Preis€ 169,00 € 124,01 Prime
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 219,49
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
zum ShopZu Amazon*Zu Amazon*
AVM Fritz Powerline 1260E/1220E WLAN Set (WLAN-Access Point, ideal für Media-Streaming oder NAS-Anbindungen, 1200 MBit/s, deutschsprachige Version) weiß
HerstellerAVM
Reichweite laut Handbuchbis zu mehrere Hundert Meter
Max. Geschwindigkeit1200 MBit/s
WLAN Standards802.11b, 802.11g, 802.11a
Verschlüsselung128-Bit-AES
Pro
  • Mit älteren dLAN Adaptern kompatibel
  • Nahtlose Integration in Fritz!Box
  • Sehr einfache Einrichtung
Kontra
  • Geschwindigkeitsmessung ungenau
Maße (H x B x T)13.19 cm x 6.69 cm x 3.91 cm
€ 169,00
€ 124,01 Prime
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
devolo Magic 2 Wifi AC Starter Kit dLAN 2.0: Ideal für Home Office und Streaming, Weltweit schnellstes Powerline-Starterkit für zuverlässiges WLAN ac einfach via Stromleitung, bis 2400 Mbit/s
Herstellerdevolo AG
Reichweite laut Handbuchbis zu 500 Metern
Max. Geschwindigkeit2400 MBit/s
WLAN Standards802.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n, 802.11ac
Verschlüsselung128-Bit-AES
Pro
  • Sehr schnelle Übertragungsraten möglich dank G.hn
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
Kontra
  • Nicht mit älteren dLAN Adaptern kompatibel
  • Geschwindigkeitsmessung ungenau
  • Komplexes Setup & Einstellmöglichkeiten
Maße (H x B x T)15.19 cm x 7.59 cm x 3.99 cm
€ 219,49
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 25. November 2020 um 01:05 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.  

Einrichtung der DLAN Adapter

Die Einrichtung der beiden Konkurrenten gestaltet sich sehr ähnlich. Beide sind bereits angelernt, wenn man sie im Set kauft. Einfach nur einstecken, das Adapter-Paar findet sich und stellt eine Verbindung her. Alles weitere unterscheided sich dann etwas.

Wenn euer Stromkabel nahe an der Telefonleitung verlegt ist (sollte man nicht tun), kann die Frequenz, die die DLAN Adapter in der Stromleitung benutzen, euren (V)DSL Anschluss stören. Ab FRITZ!OS 7 warn eure Fritz Box euch, wenn störungen durch einen PowerLine Adapter verursacht werden. Hinweise zur Problembehebung gibt’s direkt bei AVM und Devolo, normalerweise genügt das verwenden einer anderen Wandsteckdose.

Einrichtung AVM Powerline Adapter

Bei AVM war das Einrichten, dank der bereits vorhandenen Fritz!Box und der guten Quick-Start Anleitung, kein Problem.

  • Powerline 1220E über einem LAN kabel Mit der Fritz!Box verbinden
    • Adapter in Steckdose stecken
  • Powerline 1260E in Steckdose stecken
  • Fertig

Ja, es war wirklich so einfach. Die Adapter übernehmen im Standard die Konfiguration der Fritz!Box, also den WLAN-Namen, das Passwort und handeln unter sich die beste Verbindungsart aus.

AVM Powerline Adapter in der FritzBox Oberfläche

Anschließend werden die Adapter in der Netzwerkübersicht und unter dem Punkt Mesh der Fritz!Box angezeigt. Von dort gelangt man auch direkt zur Konfigurationsoberfläche des 1260E, einfach genial

Einrichtung devolo Magic 2 Adapter

Bei devolo müssen die Adapter auch zuerst angeschlossen werden.

  • devolo Magic LAN über einem LAN kabel Mit der Fritz!Box verbinden
    • Adapter in Steckdose stecken
  • devolo Magic WLAN in Steckdose stecken

Aber hier kann der Hersteller nicht direkt die Daten von der Fritz!Box einrichten, das obliegt dem Nutzer selbst. Das ganze kann man entweder über die Web-Oberfläche beider Adapter durchführen, indem man die jeweilige IP in einem Browser aufruft.

devolo HomeNetwork App

Oder man lädt die hier zu sehende App HomeNetwork von devolo runter, hier werden die Geräte direkt angezeigt und durch einen Klick gelangt man zur Konfigurationsoberfläche.

Über die Oberfläche muss man dann, sofern gewünscht, WLAN-Mesh einrichten. Das gelingt dank der Anleitung zwar relativ einfach, aber für nicht so technik-affine leute wird das ganze warscheinlich schwierig. Hier hat AVM klar die Nase vorne.

Außerdem kann man kann die Adapter-Verbindungsart einstellen. Das Einstellen der Verbindungsart geht bei AVM zwar nicht, aber ich glaube auch nicht dass das unbedingt notwendig ist. Ich fände es besser, wenn die Adapter automatisch die beste Verbindungsart aushandeln und einfach anwenden.

Ich glaube für die meisten Anwender ist das einfach übermäßig kompliziert und wird aus unwissenheit doch nicht ausprobiert, sondern einfach im Standard gelassen. Bei mir war das dLAN übrigens mit der Einstellung “Full Power” auf beiden Adaptern am schnellsten.

Die Gegebenheiten

Vielleicht noch ganz kurz, warum wir das ganze überhaupt gemacht haben. Der Bruder meiner Freundin kam, auf die Idee, dass sein Kinderzimmer zu klein ist und nebenan ja ein Party-Raum ist, den ja keiner Nutzt. Innerhalb von 2 Wochen hat er den Raum renoviert und ist unten eingezogen. Und dann (wie immer) hat man Festgestellt, das WLAN ja gar nicht mehr so unwichtig ist. Vor allem als Student in Corona-Zeiten 😏

So sehen also die Gegebenheiten aus:

Kabelsituation für Partyraum

Man sieht, wie geschaffen für ein DLAN-Test Projekt. Weiter entfernt geht’s nicht. Und noch als kleines i-Tüpfelchen: Keiner weiß, wie die Verkabelung oben in der Galerie gemacht wurde. Vom Part-Raum hat auch keiner Ahnung, also kann ich euch leider nicht sagen, wie viel Meter Kabel wir hier in etwa überbrücken müssen. Aber es ist definitiv einiges. Und in diesem Haus (aber bestimmt auch bei euch), ist das ganz normal: Wenn man etwas macht, geht alles schief, was schiefgehen kann 🤫

Der Test

dLAN Split für Partyraum

Okay, was haben wir getestet. Was wir nicht gemacht haben war ein Versuchsaufbau mit Kabeltrommel und dann schauen, welcher dLAN stecker wann noch grade so empfang hat. Wir gehen gleich in die Praxis: Zuerst haben wir den AVM 1220E(Basis-Stecker) oben eingesteckt und den AVM 1260E unten im Partyraum. Im Partyraum waren alle elektrischen Geräte ausgeschaltet, um ein gleichbleibendes Test-Bild zu erhalten.

AVM Fritz Powerline 1220E

AVM dLAN

1

Das Ergebnis war ernüchternd. Grade einmal 77 Mbit/s Verbindung zwischen den beiden Steckern (Kann man auf der Fritz!Box-Oberfläche unter Mesh anschauen). Aber ein Speedtest über das 5 GHz WLAN des DLAN-Kumpels, machte es noch schlechter: 28,6 Mbit/s waren im Download maximal möglich, obwohl an der Fritz!Box 49 Mbit/s ankommen. Zwar alles besser als vorher, aber nicht optimal.

devolo dLAN

Also gings weiter zu devolo. Hier war alles genau gleich aufgebaut (abgesehen davon, dass natürlich die AVM-Stecker nicht eingesteckt waren). Nach einigen ausprobieren hat sich herausgestellt, dass die Magic 2 Stecker mit dem Modus “Full Power” auf beiden Adaptern am schnellsten laufen, vorher war die Verbindung deutlich langsamer als bei AVM. Also auch hier ab ins 5 GHz WLAN und los geht der Speedtest.

2

Das Ergebnis war trotzdem ernüchternd. Ich habe wie gesagt mit allen Einstellungen der devolo dLAN Adapters rumgespielt, MiMo, SimO, VDSL-Modi oder Full-Power. Die maximale Übertragungsrate zwischen den Steckern waren laut devolo App zwar 126 Mbit/s. Aber beim Speedtest waren nur 34.2 Mbit/s im Download möglich. Das ist zwar mehr als beim Fritz! Powerline, aber es sind eben doch nur 5,6 Mbit/s mehr.

Der Ping war schlechter und Jitter besser als beim Fritz Powerline 1260E.

Da hätte ich mir mehr erwartet, da der Devolo Stecker ja angeblich doppelt so schnell und der beste am Markt sein soll (und auch noch mehr kostet). Schade eigentlich. Aber trotzdem hat der Devolo dLAN Stecker in diesem Test natürlich klar die Nase vorne.

WLAN Test

Okay, also haben wir ein schlechtes und ein nicht ganz optimale Ergebnis. Aber dann kam mir die Idee: Warum nicht einfach über WLAN  gehen? Denn, man könnte ja einfach die DLAN-Stecker direkt am Küchenfenster einstecken, dann wäre zumindest mal die Verbindung der beiden dLAN-Stecker stabil und schnell. Alles weiter hängt dann vom WLAN ab, was in diesem Fall eine Glascheibe, ca. 2-3 Meter Abstand, eine Etage und ein Dach überbrücken müsste.

dLAN WLAN Kombi für Partyraum
Statt in den Partyraum einfach über WLAN weiter gehen?

Neue Hoffnung für den Devolo-Stecker, der ja als schnellster dLAN-Stecker der Welt gehandelt und beworben wird. Ein Kinderspiel, oder nicht?

devolo Magic 2 im WLAN Test

Gesagt, getan, AVM komplett abgebaut und Devolo am Router und in der Küche eingesteckt. Runter in den Partyraum, Empfang testen und…. es klappt.

devolo 2,4GHz WLAN Test
devolo 2,4GHz WLAN Test

devolo 5GHz WLAN Test
devolo 5GHz WLAN Test

Mit dem DEVOLO Magic 2 WiFi Stecker waren im 2,4 GHz 37,7 Mbit/s und im 5 GHz WLAN 48,8 Mbit/s möglich. Wahrscheinlich ginge hier noch mehr, aber das DSL gibt aktuell nicht mehr her.

Um daher die Qualität des WLANs messen zu können, habe ich, wer hätte es gedacht, einfach dem Empfang vor und im Party-Raum, mit der Software WiFi Analyzer gemessen:

5 GHz2,4 GHz
Außen-69 dBm-67 dBm
Innen-68 dBm-52 dBm
Die WLAN Empfangsstärke des Devolo dLAN Apdapters (Weniger ist besser). Grüne Werte sind besser und rote Werte schlechter als beim Konkurrenten.

AVM Fritz Powerline 1260E im WLAN Test

Okay, alles wieder zurück auf LOS, AVM-Stecker einstecken und ziehe 200 € ein (kleiner Monopoly-Witz). Als ich auf dem Weg nach unten in den Party-Raum war, habe ich mir keine Großen Hoffnungen gemacht. Denn auch wenn die Übertragungsrate zwischen den Adaptern mit 305 Mbit/s von der Fritz Box angegeben wurde, habe ich gelernt, dass das lange nicht stimmen muss .. Aber obwohl der AVM-Stecker von der maximalen dLAN Übertragungsrate doppelt so langsam angegeben wird, schlägt er sich sehr gut.

AVM 2,4GHz WLAN Test
AVM 2,4GHz WLAN Test
AVM 5GHz WLAN Test
AVM 5GHz WLAN Test

Die Geschwindigkeit ist zwar minimal langsamer, dafür ist der Jitter im 5 GHz WLAN besser und der Ping in beiden Frequenzbändern schneller. Außerdem könnte der Geschwindgkeitsunterschied auch normale Schwankungen vom DSL sein…

Auch bei den AVM dLAN Steckern habe ich anschließend den WLAN-Empfang gemessen.

5 GHz2,4 GHz
Außen-72 dBm-65 dBm
Innen-63 dBm-60 dBm
Die WLAN Empfangsstärke des AVM dLAN Apdapters (Weniger ist besser). Grüne Werte sind besser und rote Werte schlechter als beim Konkurrenten.

Also, es gibt zwar Unterschiede beim WLAN, aber diese sind so minimal dass es sich auch um Messungenauigkeiten handeln könnte. Bei der Entfernung und Konstellation verändert warscheinlich schon ein vorbeifliegender Käfer den WLAN-Empfang 😉

Fazit – Welcher ist besser?

Nun ist die Stunde der Wahrheit, wer sollte wann welchen dLAN Stecker kaufen? Für mich lässt sich ziemlich klar beantworten.

AVM Fritz Powerline 1260E/1220E WLAN Set

Das AVM Powerline Set ist für dich die richtige Wahl, wenn du:

  • Bereits AVM Hardware im Einsatz hast
  • Wert auf eine einfache Ersteinrichtung legst
  • WLAN oder LAN in schwer erreichbare Ecken deiner Wohnung haben willst

devolo Magic 2 Wifi AC Starter Kit

Das devolo dLAN Set ist für dich die richtige Wahl, wenn du:

  • Dich technisch etwas auskennst
  • Du vor etwas herumexperimentieren nicht zurückschreckst
  • Das schnellste verfügbare WLAN/LAN über dLAN für z.B. Gaming benötigst, aber kein Netzwerkkabel legen kannst

Übrigens soll das nicht heißen, dass der AVM Adapter für Gaming ungeeignet ist. Aber das devolo Set kann wahrscheinlich einfach ein bisschen mehr herrausholen, und das kann beim Zocken einen echten Unterschied machen. Für ganz normale Internetnutzung wie Smartphone-Apps, Downloads Streaming und co. wird man vieleicht gar keinen Unterschied bemerken.

Ich habe übrigens das devolo Kit zurückgeschickt, da der Unterschied so marginal war das ich finde, der hohe aufpreis hier nicht lohnt. Was meinst du dazu? Wenn du andere Erfahrungen gemacht hast, schreibs gerne in die Kommentare!

Aus dem Blog
WLAN Probleme? -> Diese Tipps helfen dir schnell weiter!
About Simon

Hi 👋 ich bin Simon Müller. Gründer des Blogs simon42 & bekennender vollblut- und Berufs-Nerd. Hier schreibe ich ehrlich und mit Leidenschaft über alle Smart Home und Technik Themen, die mir im Leben begegnen oder mich aktuell interessieren. Mein Zuhause wurde bereits von Sprachassistenten übernommen und längst habe ich die Kontrolle über die Anzahl der smarten Geräte verloren 😁 Kaffeespende für den Author

4 Gedanken zu „DLAN im Praxistest – devolo Magic 2 vs AVM Fritz Powerline 1260E/1220E“

    • Hi Hendrik,
      sehr gute Frage, das habe ich wohl vergessen zu erwähnen 😀

      Der Anschluss liefert maximal 50.000 KBit/s. Meistens kommen zwischen 41000 und 45000 an.

      Beste Grüße
      Simon

  1. Vielen Dank für diesen Überblick !

    Kurz vorm Corona-Lockdown im März hatte ich einen Anbieterwechsel vollzogen, und war von V zu T gewechselt, da dort bei den Verträgen die Upload-Schnelligkeit etwas besser war. Ich habe also nun V-DSL und hatte mich für die Fritzbox 7490 entschieden, da ich vorher prinzipiell sehr gute Erfahrungen mit den Fritz-Geräten gemacht hatte.
    Die Datenraten waren nun tatsächlich deutlich besser und stabiler als vorher, allerdings gab es von Beginn an Probleme mit den Fritz Powerline- Adaptern und somit auch dem Mesh-Netzwerk.
    Zunächst hat mir dann der Fritz-Service gut weitergeholfen indem ich ein paar Einstellungen an den Adaptern verändert habe (u.a. MiMo)
    Die Problem waren besser, aber dann kam ein Totalausfall…..nach langem Hin- und Her mit dem Telekom-Service kam dabei heraus, dass V-DSL und Fritz-Powerline prinzipiell nicht miteinander ‘harmonieren’, wie man es mir allerdings bei Vertragsabschluß versprochen hatte.
    Genauer gesagt stören die sich, da sie auf der selben/ähnlichen Frequenz arbeiten…
    Dies herauszufinden war ein sehr langwieriger Prozess, zumal in Corona-Zeiten, aber ich muß da zumindest den Telekom-Service loben, da man mir kostenlos und schnell einen LTE-Router mit genügend Datenvolumen zur Verfügung stellte, der locker ein reibunsloses Home-Office + Home-Schooling zuließ 🙂
    Nachdem die Leitung wieder lief und ich einen Anruf von einem ‘sehr hohen’ Telekom Service Mitarbeiter bekam, riet er mir ab, Fritz Powerline wieder zu benutzen. Er konnte in seinen Daten sogar meinen erneuten Anschluß dieser Adapter anhand von sprunghaft angestiegenen Störpaketen sehen ! Dies in der Summe, ließ übrigens einen zentralen Switch bei der Telekom durchbrennen, was der Grund des Komplettausfalls der DSL-Leitung war.
    Ich überbrücke seitdem die mehreren Etagen (in einem alten Haus) mit einem stärkeren WLAN-Repeater, habe aber natürlich nicht die gleichen Datenraten und außerdem immer wieder mit Störungen durch andere Netzwerke zu kämpfen……

    Also generell Vorsicht bei FRITZ POWERLINE und Telekom Anschlüssen, die über VDSL laufen !!! Und zwar wohl nur diese Kombination !

    Der Mitarbeiter meinte noch, die Devolo Magic Geräte hätten dieses Problem wohl nicht, wollte mir aber nicht klar dazu raten, denn er hätte es leider noch nicht abschließend testen können.
    Vielleicht probiere ich das jetzt aus, denn die Kombination Powerline + WLA , zur Überbrückung einer oder mehrerer Etagen war doch die smartere und beste Lösung was Datenraten und Störanfälligkeit betraf…….
    Vielleicht hilfts ja jemandem !

    Antworten
    • Hallo Manfred,
      wow, danke für das mehr als Ausführliche Kommentar, wirklich sehr nett von dir ?

      Mit dem Telekom-Support habe ich auch schon meine Erfahrungen gemacht, kurz gesagt wage ich stark zu bezweifeln, dass Fehlerhafte Pakete eines Netzteilnehmer den gesamten Backbone der Telekom stören geschweige denn zerstören können. Diese Backbones (Zentrale Switche) sind extrem teure Geräte die eigene Fehlerbehandlungs-Mechanismen haben…

      Das nicht “Harmonieren” der Geräte mit einem (V)DSL anschluss klingt zwar theoreitsch logisch (Beide nutzen ähnliche Techniken für Datenübertragung über 2 Adern, Telekom die Telefonleitung und das DLAN die beiden Stromleitungen), aber die Paekte “sehen” sich ja nie… Ja, das ganze kann vorkommen, aber normalerweise nur wenn die Stromleitung und die Telefonleitung nahe beieinander verlegt sind, was man natürlich nicht machen sollte ;). Normalerweise genügt das Benutzen einer anderen Wandsteckdose.
      Seit Fritz-OS 7 weist Sie die Fritzbox übrigens auf VDSL-Probleme hin, die durch Powerline verursacht wurden (Quelle avm.de):
      Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf “Internet”.
      Klicken Sie im Menü “Internet” auf “DSL-Informationen”.
      Klicken Sie auf die Registerkarte “Störsicherheit”.
      Klicken Sie auf “Einstellungen Störsicherheit”, um alle Einstellungen anzuzeigen.
      Klicken Sie auf die Schaltfläche “Störungen erkennen und beheben”. Jetzt prüft die FRITZ!Box die Powerline-Verbindungen und versucht, Störungen der DSL-Verbindung zu beheben.
      Falls die Schaltfläche “Störungen erkennen und beheben” nach der Prüfung weiter angezeigt wird, wiederholen Sie die Prüfung, bis keine weitere Verbesserung der DSL-Verbindung möglich ist.
      Klicken Sie nach Abschluss der Prüfung auf “Fertig”.

      Aber trotzdem muss man die Telekom hier mal loben, dass ein LTE-Router mit genügend Datenvolumen zur Verfügung gestellt wurde. Sehr löblich!

      Die Devolo geräte verwenden übrigens ähmliche Techniken zur Datenübertragung, hier kann man lediglich noch etwas an den einstellungen rumspielen. Denn die Techniken zur Datenübertragung über 2 Adern unterscheiden sich nicht wirklich groß voneinander…

      Die Überbrückung mit Powerline und WLAN hat ja auch bei uns zum Erfolg geführt, kann nur empfehlen das mal auszuproiberen. Das hintereinander-Schalten mehrerer AVM-Repeater ist übrigens ebenfalls möglich, das würde ich mal probieren. Letze Woche bei einem Kumpel haben wir so WLAN in den Garten gebracht, wo vorher keinerlei Empfang war. (FritzBox->Repeater im 1. OG->Repeater im Heizungsraum beim Garten-> Voller Empfang im Garten!)

      Beste Grüße und nochmal danke für das Kommentar ?
      Simon

Schreibe einen Kommentar

Melde dich zum Newsletter an

Melde dich zum Newsletter an

Erhalte die neusten Updates und interessante Beiträge vor allen anderen und schließe dich 10.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Bitte überprüfe dein Postfach und den Spam-Ordner, um deine Anmeldung zu bestätigen!

×
Jemand hat Smarte Steckdosenleisten mit WLAN Test 2020 – Top 4 + Tipps über WhatsApp geteilt
vor 11 hours
×
Jemand hat Windows 10 Key auslesen via CMD – Step by Step über Email geteilt
vor 9 hours
Send this to a friend