Smart Life (Tuya) beendet IFTTT Partnerschaft ab 26.05.2020

In der Smart Life App, mit der sich Smart Home Geräte mit Tuya-Chip steuern lassen, erschien am 27 April 2020 eine Benachrichtigung, die Nutzer darüber informiert, dass die IFTTT-Integration zum 26 Mai 2020 abgeschaltet wird.

Benachrichtigung von Smart Life

Smart Life Tuya kündigt IFTTT Dienst 2020

Ein Herber schlag für alle Smart Life Geräte-Besitzer wie mich, war doch die Integration von IFTTT das wesentliche Kaufkriterium für viele Kunden. Denn genau diese Integration hat die Geräte von vielen anderen “China”-Geräten unterschieden. Aufgrund dieser Ankündigung geht aktuell ein regelrechter Aufruhr durch die Smart Life Nutzergemeinschaft, z.B. hier auf reddit.

Ich glaube so richtig verstehen, warum Tuya den IFTTT Dienst rausschmeißt, kann keiner. Wahrscheinlich geht es darum, die Kunden dazu zu bewegen, nur noch Smart Life Geräte zu kaufen und so ein eigenes Ökosystem wie Apple zu erschaffen. Ich persönlich denke aber, dass man sich hier eher ins eigene Bein schießt, da IFTTT wie gesagt ein riesiges Kaufargument der günstigen Smart Home Geräte war. Außerdem ermöglicht die Plattform IF This Than That eine so extreme Vielfalt an Integrationsmöglichkeiten, wie sie ein Hersteller alleine wahrscheinlich niemals liefern kann.

Wie geht es jetzt weiter?

Nun, erfahrungsgemäß halten große Firmen meistens an ihren entscheidungen fest. Auch wenn das negative Feedback grade wahrscheinlich überwältigend ist, denke ich nicht, dass die IFTTT Integration doch bestehen bleibt.

Smart Life selber schlägt in der Benachrichtigung vor, auf die Smarten Szenen und Automationen der App umzusteigen. Zugegeben, damit kann man einiges machen, wie z.B. auf Standortwechsel, Tageszeiten oder anderes zu reagieren. Außerdem kann man die Szenen auch über Siri-Kurzbefehle starten, aber es ist eben keinen zentrale Plattform.

Alternativ kann man in der App Brilliant Smart (iOS, Android) Smart Life Geräte (erneut) anlernen. Hier ist aktuell IFTTT Integration vorhanden!

Als Alternative zur direkten IFTTT Integration kommt außerdem noch home-assistant in Frage, aber leider richtet sich die Plattform eher an Technikaffine Personen.

Ich hoffe, Smart Life kommt wieder zur Vernunft und lässt die IFTTT Integration so wie sie ist. Sonst habe ich wahrscheinlich die längste Zeit Smart Life Geräte gehabt, und werde sie leider verkaufen müssen.

Update 26. Juni 2020 – IFTTT in Smart Life wieder verfügbar

Smart Life hat den IFTTT Support wieder aktiviert! Das Ganze geschah scheinbar ohne Ankündigung oder Info an die User. Wenn auch sehr löblich, bleibt natürlich abzuwarten wie lange das ganze andauert bis der Hersteller sich wieder überlegt, den Zugang abzuschalten da er die Gebühren für IFTTT nicht mehr bezahlen will.

Ich kann allen nur empfehlen, gleich auf andere Geräte wie z.B. Shelly* zu setzen. Die Geräte sind im gleichen Preissegment, haben deutlich mehr Möglichkeiten und kommen von einem renommierten Hersteller!

Aus dem Blog
Homekit Geräte mit Alexa steuern via Homebridge

Theoretisch sollten die Tuya Geräte direkt wieder mit IFTTT Funktionieren. Bei einigen Usern gab es aber Probleme. (Reddit Post, Androidpolice Post) Damit die Geräte wieder mit IFTTT funktionierten, mussten einige die IFTTT Trigger neu erstellen oder teilweise die Smart Life Geräte komplett aus dem Konto löschen. Einen eindeutigen Weg scheint es hier nicht zu geben.

Was meinst du dazu? Bist du auch so enttäuscht wie ich, dass der Hersteller hier so inkonsequent zu sein scheint… Oder benutzt du die IFTTT Integration der App eigentlich gar nicht? Lass mir gerne ein Kommentar da 😎

21 Gedanken zu „Smart Life (Tuya) beendet IFTTT Partnerschaft ab 26.05.2020“

  1. Servus Simon,
    entweder lieg ich total falsch oder IFTTT kann wieder mit Smart Life arbeiten (OHNE Abo etc!)
    Ich habe soeben 4 Scenen in Smart Life für meine LED Lampen angelegt. Alle kann ich via Webhook und Homee steuern.
    Kannst du das bitte mal ausprobieren, ob es bei dir auch wieder klappt?
    Danke
    Andi

    Antworten
    • Hi Andi,
      stimmt genau, der IFTTT Support wurde scheinbar ohne Ankündigung wieder aktivert. Ich habe das entsprechend im Artikel ergänzt.

      Danke für dein Kommentar und bis bald ?

  2. Hallo Simon 42,

    Ich habe heute deinen Beitrag gefunden über Smart Life.
    nachdem ich den ganzen Tag versucht habe mein smart Steckdosen in meine Fritzbox bzw smart life app zu bekommen und gescheitert bin war ich froh deinen Beitrag zu lesen.
    ich dachte schon ich bin zu doof.
    ich habe mir nun auch die brillant app runtergeladen jedoch auch ohne erfolg.

    Hast du Neuigkeiten oder kann ich meine SMART STECKDOSEN vergesssen.

    ICH habe Steckdosen von Gusond und heute neu von avatar.

    Kannst du mir helfen .

    Mit freundlichen Grüßen Heiko

    Antworten
    • Hey Heiko,
      was geht den genau nicht? Denn in diesem Artikel geht es ja um die Kopplung von IFTTT mit den Geräten, nicht um die Einrichtung selber. Hat denn die Einrichtung in der Smart Life app bei dir geklappt, oder auch nicht so richtig?

      LG
      Simon

    • Sagt mir jetzt erstmal nichts, sieht aber interessant aus. Die frage ist halt nur, wie weit man mit dem im Free Plan angegebenen “1 Logicblock” kommt 😉

      LG
      Simon

  3. Servus,
    das mit Brilliant Smart klappt.
    Allerdings gibt es keinen Alexa Skill für die deutschen Geräte. “Alexa, Licht an.” Klappt damit also nicht mehr.
    Hat jemand dafür eine Lösung?
    Hab Homee, PulseStation und >10 Alexas im Einsatz.
    Gruß
    Andi

    Antworten
    • Hey djanbid,
      also, wenn es dir nur um die Alexa-Integration geht, kannst du auch versuchen die Geräte auf die Tasmota Firmware umflashen. (via Tuya-Convert). Mit dem Hue-Bridge Emulationsmodus sollten diese direkt von Alexa und Google Home erkannt werden. Wenn du IFTTT anbindung willst, brauchst du noch einen MQTT Broker wie z.B. OpenHab oder hass.io (https://www.home-assistant.io/integrations/ifttt/).
      Aber das ganze ist leider in hass.io nicht so trivial, da du mit Webhooks arbeiten musst. OpenHab ist da etwas besser.
      Das ist die einzig zukunftssichere Lösung, die mir einfällt.

      Lg
      Simon

    • Erstelle in IFTTT einen Alexa Trigger: If (Alexa) Phrase = licht aus. Than (Brilliant) Licht auswählen. Zu Alexa sagst Du: Alexa trigger Licht aus! Bei mir funktioniert es. Du brauchst keine Routine zu erstellen!

    • @Max713:
      Der Vorteil, wenn du via “Alexa,Licht an” gehst, ist der, dass wenn du es richtig eingerichtet hast jede Alexa im Zimmer nur das entsprechende Licht im gleichen Zimmer einschaltet.
      Also Die Alexa (Bad) steuert mit dem Befehlt “Licht an” die Lampe (Bad).

      Mit der 1:1 Routinenlösung muss ich demnach z.B. “Alexa, Badlicht an”, “Badlicht Disco an” etc machen.

      Ich habe jetzt Brilliant angeschrieben, wann denn der englische Brilliant Alexa Skill auf deutsch kommt. Habe aber noch keine Antwort bekommen.

      Zwischenzeitlich habe ich alle Stecker nach Brilliant geholt und die Lamben steuer ich jetzt noch via SmartHome-Skill bzw. habe mein Aufwachlicht in der App nachprogrammiert.

      Gruß
      Andi

  4. Hallo, ich habe mir zu dem Thema als Ersatz für smartlife die App Brilliant smart aus dem google playstore installiert. Sie ist exakt die smartlife App, nur in gelb. Ist natürlich ein bisschen Fummelei: neuen Account bei Brilliant anlegen, alle Geräte über Brilliant anlernen/zuordnen und dann noch die Ifttt Aktionen von smartlife auf Brilliant ummünzen. Aber: es funktioniert (noch).

    Antworten
  5. So jetzt ist wirklich schluss, Smartlife ist gesperrt bei IFTTT. Hat schon wer die Brillant App getestet, muss man wohl wieder alles an lernen soll aber gehen?

    Antworten
  6. Ich habe gestern erst die Meldung in der App gesehen und war sehr erschrocken.
    Das meiste erledige ich zwar mit mitgelieferten Lösungen bzw. über Alexa-Routinen, aber eben nicht alles ist darüber möglich.

    Einfachstes Beispiel: Ein Tablet, welches in ungenutzten Zeiten als digitaler Bilderrahmen fungiert. Dieses hängt dauerhaft an der Steckdose. Bei 15 % Akku wird über Tasker ein Webhook gestartet, welches den Strom einschaltet und wenn der Akku voll geladen ist, wieder abschaltet.

    Für solche Anwendungen geht es nun mal nicht ohne IFTTT … schade.

    Antworten
    • Hey Sebastian,
      stimmt leider, dadurch geht viel verloren. Ich selber habe mir auch einige IFTTT Routinen ausgedacht, die nun einfach nicht mehr funktionieren. Aber wie bereits erwähnt bin ich grade auf der Suche nach einer Lösung 😉

      LG
      Simon

  7. Hallo!

    Suche wegen diesen Fall einen Tüekontakt der ohne Bridge weiterhin IFTTT unterstüzt. Bin leider noch nicht fündig geworden. Vielleicht eine Empfehlung?

    Vielen Dank!

    Antworten
    • Hey Tobias,
      danke für deine Frage. Vor dem selben Problem stehe ich auch grade, ich suche nach einem Ersatz für meine Smart Life Hardware.
      Leider verbaut inzwischen gefühlt jeder Hersteller die billigen Tuya-Chips. Von daher ist so gut wie alles auf Amazon mit diesen Chips ausgestattet und wird die IFTTT fähigkeit verlieren.
      Um in Zukunft nicht wieder vor diesem Problem zu stehen, werde ich wahrscheinlich auf Shelly Smart Home Geräte* wechseln. Diese haben keine direkte IFTTT anbindung, aber über eine Konfigurationsmaske der Geräte ist es möglich IFTTT Webhooks anzusprechen. Wie gesagt, man muss ein bisschen selber ran, aber dafür geht das garantiert so lange es IFTTT gibt. Außerdem ist Shelly Hardware im gleichen Preissegment, wirklich renommiert und mit sehr vielen Integrationsmöglichkeiten (ioBroker, Alexa, Google, openHab, API, etc.)
      Der Tür-Fensterkontakt von Shell soll glaube ich ende Mai rauskommen, von daher könntest du dir das ja überlegen 😉

      Falls noch jemand andere Ideen hat, gerne her damit 🙂

      LG
      Simon

    • Per Tasker Steckdose mit Ladegerät aus und einschalten war auch meine Anwendung. Ich hab probehalber mal eine mit Tasmota geflasht (über tuya-convert).
      Das funktioniert soweit, allerdings nur im heimischen Netzwerk (da ohne cloud oder Server anderer).

Schreibe einen Kommentar

Melde dich zum Newsletter an

Melde dich zum Newsletter an

Erhalte die neusten Updates und interessante Beiträge vor allen anderen und schließe dich 10.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Bitte überprüfe dein Postfach und den Spam-Ordner, um deine Anmeldung zu bestätigen!