Von: Simon

Home Assistant auf Intel NUC installieren (Generic x86-64) 🚀

Du hast Home Assistant auf einem Raspberry Pi, die Performance reicht aber nicht mehr aus? Du fragst dich, ob du gleich mit einem Intel NUC starten sollst?

Hier klären wir alle wichtigen Fragen zu den Vorteilen des Intel NUC als Home Assistant Plattform, sowohl Performance- als auch Preis-technisch.

Anschließend zeige ich dir noch, wie genau du Home Assisant auf dem Intel NUC und jeder anderer 64 Bit Hardware installieren kannst!🙌

Hinweis zur USB 2.0 Port Thematik

In vielen Videos wird davon geredet, dass bestimmte Peripherie nur in USB 2.0 Ports funktioniert. Das stimmt auch, aber gilt nur für den Raspberry Pi aufgrund diverser Besonderheiten beim USB-Chipsatz. Ich selber nutze einen Intel NUC und kann etwa den Homematic oder ZigBee-Stick ohne Einschränkungen am USB 3.0 Port nutzen.

Direkt am USB 3.0 Port kann es zwar immer zu Störungen kommen, nicht aber, wenn man ein USB-Verlängerungskabel* nutzt.

Inhaltsverzeichnis

Sourcen aus dem Video

  1. baleanEtcher
  2. Generic x86-64 Doku von HA
  3. Ubuntu LTS-Version Image-Download

Hinweis zum Booten des USB-Sticks

Der Ubuntu-USB Stick (und später auch Home Assistant) muss im UEFI-Modus gebootet werden! Sonst kann das System nicht den EFI-Record erstellen und man kann diesen (im Bedarfsfall) auch nicht manuell anlegen.

Legacy-Boot kann, wenn möglich, deaktiviert werden. Legacy Boot ist für Home Assistant nicht erforderlich bzw. nicht unterstützt.

APP-Image von balenaEtcher auf Ubuntu auszuführen

Im Video ist zu sehen, wie ich mit einem kompliziertem Befehl das APP-Image von balenaEtcher noch einmal entpacke. Das ist so nicht nötig. Wenn man vorher über die 3 folgenden Kommandos in einem Terminal die Voraussetzungen installiert, startet baleanEtcher, wenn man das .appimage doppelklickt:

sudo add-apt-repository universe
sudo apt update
sudo apt install libfuse2

Falls eine Meldung kommt, von wegen “keine Berechtigung”, kann man das .appimage einfach über die Dateieigenschaften (Rechtsklick) als ausführbar kennzeichnen.

Alternative zum Live-Linux

Wenn du das Flashen von Home Assistant nicht über das Live-Linux System machen möchtest, kannst du alternativ einen NVMe-SSD auf USB-Adapter nutzen, die Festplatte aus dem NUC ausbauen und einfach über einen Windows- oder Mac-PC mit dem balenaEtcher flashen.

Zuletzt aktualisiert am 27.11.2022 um 15:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Tipps für den Kauf auf ebay (kleinanzeigen)

Hinweis

Bitte informiere dich auch unabhängig von meinem Blog oder Videos über die Gefahren beim Kauf von gebrauchter Hardware, worauf man achten sollte, usw. Alle hier erwähnten Tipps und Tricks sind lediglich als Anregung zu verstehen und ich übernehme keine Haftung für eventuell entstandene finanzielle Schäden oder sonstige Aufwendungen.

Worauf du generell achten solltest:

  • Langjähriges Profil
  • Gute Bewertungen
  • Zahlung per PayPay oder Ebay-Methode

Für den NUC:

  • Mindestens 5te Generation
    (NUC5XXX, NUC6xxx, …)
  • i3 oder i5 als Prozessor
  • NVMe SSD, oder die SSD ggf. später nachkaufen
  • Mindestens 4 GB RAM, kann aber später auch nachgerüstet werden
  • Netzteil mit dabei

Ebay-Kleinanzeigen

Ebay-Kleinanzeigen Suche zum Intel NUC i5 (Bitte Kriterien von oben beachten)

Nachricht-Snippet

Für die ganz faulen (so wie mich), hier noch ein Snippet zur Nachricht an den Verkäufer:

Hallo,
ich interessiere mich für den von Ihnen angebotenen Intel NUC. Ich hätte noch 3 Fragen bezüglich des Zustands und Lieferumfangs:
- Ist dieser noch zu haben und funktioniert technisch einwandfrei?
- Ist das Netzteil mit im Lieferumfang enthalten?
- Sind mit dem Gerät in der Vergangenheit Probleme aufgetreten?

Bezahlen würde ich gerne per PayPal oder Ebay-Methode...

Beste Grüße und noch einen schönen Tag

Ebay-Angebote für den Intel NUC

Diese Liste ist automatisch erstellt, also bitte die Angebote vorher genau auf Vollständigkeit und Funktionalität prüfen

NVME SSDs für den NUC

Zuletzt aktualisiert am 28.11.2022 um 19:31 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 28.11.2022 um 19:31 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere mögliche Hardware (NUC-Alternativen)

Die folgende Liste hat natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit, aber mit diesem (Mini-)Computer sollte ebenfalls ein problemloser Betrieb von Home Assistant möglich sein. Bitte prüfe im Zweifelsfall vorher noch einmal selbst die folgenden Modelle auf die Kriterien von oben, bevor du einen Kauf tätigst.

Es versteht sich von selbst, dass man natürlich auch nach diesen Modellen oder Modellreihen auf ebay oder ebay-Kleinanzeigen suchen kann 😉

HP Elite Desk

Zuletzt aktualisiert am 29.11.2022 um 17:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 29.11.2022 um 17:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fujitsu Esprimo

Zuletzt aktualisiert am 29.11.2022 um 17:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Hinweise zur Installation

Lenovo ThinkCentre

Zuletzt aktualisiert am 29.11.2022 um 17:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 29.11.2022 um 17:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Dell OptiPlex

OptiPlex 3040 Micro

Hinweise zur Installation / Fehlerbehebung (z.B. Fujitsu QXXX)

UEFI-Boot

Der Ubuntu-USB Stick (und später auch Home Assistant) muss im UEFI-Modus gebootet werden! Sonst kann das System den EFI-Record nicht erstellen und man kann diesen (im Bedarfsfall) auch nicht manuell anlegen.

Legacy-Boot kann, wenn möglich, deaktiviert werden. Legacy Boot ist für Home Assistant nicht erforderlich bzw. nicht unterstützt.

EFI-Record manuell erstellen

Außerdem muss nach dem Flashen von HA OS mit balenaEtcher aus dem Ubuntu Live-System, noch der EFI-Eintrag im BIOS erzeugt werden, sollte Home Assistant nicht gestartet werden können oder der Bildschirm schwarz bleiben (das erfolgt auch noch oder nachträglich im Ubuntu Live-System).

BIOS-Einstellungen

Beim Fujitsu und ggf. auch anderen NUC-Alternativen sind die BIOS-Einstellungen zu ändern.

Grundlegend muss der Secure Boot deaktiviert und UEFI-Boot aktiviert werden. Bei dem Fujitsu Q960 geht das wie folgt:

  • Unter Advanced → Trusted Computing sollte der TPM Support Disabled sein.
  • Bei Security → Secure Boot Configuration muss Secure Boot Control Disabled sein
  • Unter Boot → CSM-Configuration sollte Launch CSM Enabled und Boot option filter UEFI and Legacy stehen (optional)
  • Bei Advanced → CPU-Configuration kann bei Energy Performance auf Balanced Energy oder Energy Efficient umgestellt werden (optional)

Anschließend kann HA OS wie im Video gezeigt mit dem balenaEtcher aus dem Ubuntu Live-System geflasht werden.

EFI-Bootsektor erzeugen (Falls Home Assistant nicht startet oder beim Fujitsu Q9XX erforderlich)

Nachdem der Schreibvorgang erfolgreich war, in Ubuntu ein Terminal öffnen und über folgenden Befehl den EFI-Bootsektor setzen:

efibootmgr --create --disk /dev/ --part 1 --label "HAOS" \
--loader '\EFI\BOOT\bootx64.efi'

Efi Bootsekter für HA OS erstellen
Der erste Befehl im Screenshot (sudo lsblk) dient zum Auflisten der Festplatten, in meinem Fall ist sda die richtige, könnte aber bei dir auch z.B. nvme0n1 sein.

Doku von Home Assitant zu dem Thema

Anschließend hat mein Fujitsu-Testgerät gestartet.
Hinweis: Das Erstellen des EFI-Bootsektors ist ggf. auch bei anderer Hardware notwendig!


Wichtig für Umsteiger

Bitte nach dem Wiederherstellen des Backups auf dem Intel NUC oder generell nach dem Wiederherstellen von Backups, circa 5 Minuten warten, bis HA definitiv einmal voll hochgefahren ist. Anschließend den gesamten Host neu starten (Einstellungen → System → 3 Punkte in der Ecke oben rechts). Vermutlich lassen sich Add-ons vorher bei dir nicht starten oder es kommt zu sonstigen Fehler.

Fazit

Das war es auch schon zur Installation von Home Assistant auf dem Intel NUC.

Ich hoffe, in dem Video ist klar geworden, dass man nicht immer alles neu kaufen muss, um einen wirklich tollen Hardwareunterbau für Home Assistant zu bekommen. Ganz abgesehen vom Geld, tut man auch noch dem Planeten etwas Gutes 😀

Aber natürlich kannst du auch jede andere 64 Bit Hardware benutzten die UEFI-Boot unterstützt, sei es ein gebrauchter Büro-PC oder ein alter Laptop, der bei dir zu Hause noch voll staubt 😉

Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast, zögere nicht, sie mir unten in den Kommentaren mitzuteilen und ich werde mein Bestes tun, um dir zu helfen. Vielen Dank fürs Zuschauen!

close
HomeKit Geräte Übersicht

smarte News

Erfahre als Erster, wenn wir neue Artikel zu Smart Home oder anderen interessanten Themen veröffentlichen!

Wir senden keinen Spam und verkaufen keine Daten! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Gründer von simon42. Schreibt hier ehrlich und leidenschaftlich über Smart Home und Technik Themen, denn das Zuhause wurde bereits von Sprachassistenten übernommen und die Kontrolle abgegeben 😁 Kaffeespende

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Send this to a friend