Google Nest Audio & Google TV Chromecast offiziell vorbestellbar

Ab heute gibt es den neuen smarten Speaker und Nachfolger des Google Home, den Google Nest Audio, bei tink und auch im Google Store zur Vorbestellung. Auch erwähnenswert ist neben dem neuen Smarten Speaker der neue Google Chromecast mit Google TV. Alles was es Wichtiges zu wissen gibt und ob sich ein Upgrade lohnt, erfährst du hier 😉

Der neue Google Nest Audio

Aussehen + Basisdaten

Oder viel mehr, was hat sich geändert? Nun, unter der Stoffummantelung an der Vorderseite verstecken sich erneut die beispielsweise vom Nest Mini bekannten vier LEDs, die den Status des Lautsprechers und eine Aktivierung des Google Assistant optisch anzeigen.

Schwerer geworden ist der Kollege auch (aber wer nicht in Zeiten von Corona 😉 ), denn 1165g ist deutlich mehr als der Google Home, der es auf vergleichsweise leichte 475 g bringt. Die Maße belaufen sich auf 124mm × 175mm × 78 mm.

Musik Apps

Der Anwendungsfall für die meisten Benutzer eines Smarten Lautsprechers ist natürlich die Musikwiedergabe von bekannten Plattformen. Hier lässt sich Google nicht lumpen, Spotify, Deezer, Play Music und TuneIn sind mit on Bord, außerdem kannst du ja noch über den integrierten Chromecast deine Musik vom Android Smartphone streamen. Auf der Seite zum neuen Google Nest Audio gibt’s noch mehr Infos.

Nicht mit dabei sind z.B. Apple Music oder Amazon Music, diese Dienste werden leider (noch) nicht unterstützt.

Smarte Dienste

Im Smart Home Bereich gibt es nichts was es nicht gibt. Eigentlich kann man zusammenfassend sagen dass alle gängigen Systeme unterstützt werden. Egal ob Shelly, Ikea Tradfri oder Phillips Hue, alles direkt mit dabei. Eine vollständige Liste gibts entweder in der Google Home App oder auf der Webseite von Google Assistant.

Klang

Google Nest Audio Explosion View
Google Nest Audio (Bild: Google)

Hier hat sich einiges getan. Laut Google 50 Prozent mehr Bass als beim Google Home und 75 Prozent lauter. Klingt erstmal gut, sind aber Herstellerangaben 😉

Als Treiber kommen ein 19-mm-Hochtöner und ein 75-mm-Woofer zum Einsatz. Neben WLAN 802.11b/g/n/ac mit 2,4 GHz und 5 GHz gibt’s noch Bluetooth 5.0.

Für Nerds: Als Prozessor dient ein ARM-basierter Hauptprozessor mit vier Cortex-A53-Kernen mit 1,8 GHz. Ganz schön viel Dampf, aber er muss ja auch einiges verkrafte können…

Aus dem Blog
Neuer günstiger HomeKit Tür- und Fenstersensor von Onvis

Außerdem kann man sich den Google Nest Audio auch als Stereo-Paar konfigurieren, sodass “echter” stereo-sound geboten werden kann. Garde in Kombination mit dem neuen Chromecast vielleicht eine Überlegung wert. Das nenne ich mal ne gute Überleitung 😉

Dank einiger zu früh verkaufter Geräte in den USA berichteten Nutzer auf Reddit bereits vom besseren und klareren Klang, der um einiges besser sein soll als beim Google Home.

Lohnt sich ein Upgrade?

Wenn du schon einen Google Home (Nicht Google Home mini oder Nest mini) hast, würde ich mal vorsichtig behaupten: Nein!

Warum? Nun ja, es hat sich zwar von der Audi-Leistung, Klangerlebnis und den Technischen Daten her einiges getan, das stimmt schon… Aber ich finde den Klang vom Google Home auch gut und würde mir jetzt nicht direkt den Nachfolger holen. Hersteller sind gut darin zu vermitteln, man brauche ein Produkt unbedingt, auch wenn es nicht so ist 😉 Außerdem ist ja bald wieder Black Friday, vielleicht gibt es da ja auch Angebote. (Abonniere den Newsletter, um im Fall der Fälle informiert zu werden)

Aber: Wenn du überlegst einen zweiten anzuschaffen oder gerne bessern Klang dort hättest, wo aktuell nur sein kleiner Bruder (also der Nest/Google Home Mini) steht, dann würde ich zuschlagen! Oder auch wenn du unbedingt das beste Klangerlebnis willst, was Google dir aktuell auf seinen smarte Mittelpreissegment-Lautsprechern bieten kann.

Google Chromecast mit Google TV

Der Chromecast ist die Alternative vom Suchmaschinengiganten zum Fire-TV Stick und ähnlichen Geräte. Aber was macht hier den Unterschied und was ist Google TV?

Google TV – Eine Oberfläche viele Dienste

Die grafische Oberfläche von Google TV versammelt die beliebtesten Mediatheken und Streamingdienste wie etwa Netflix, Disney+, Amazon Prime Video oder auch Spotify. Das bedeutet also, du musst nicht mehr erst jede App öffnen um nach einem Film zu suchen. Eine einfache Sucheingabe, Sprachbefehl über die Fernbedienung oder deinen Google Nest Audio genügt, und schon wird über alles hinweg gesucht und in einer übersichtlichen Oberfläche angezeigt 🙂

Bis zu 4K HDR mit Dolby Vision

Natürlich kann der neue Streaming TV Stick von Google auch 4K Dolby Vision, HDR10 und HDR10+, sollte deine Internetleitung, Fernseher und deine Dienste dieses Format auch unterstützten. Einfach per HDMI Kabel an den TV anschließen und los gehts. Dank Chromecast-Technologie kannst du auch Inhalte von deinem SmartPhone auf den Fernseher übertragen.

Sprachfernbedienung mit dabei

Google Chromecast mit Google TV
Google Chromecast mit Google TV (Bild: Google)

Für Amazon Fire TV Nutzer vielleicht nichts neues mehr, aber jetzt ist auch beim Chromecast eine Sprachfernbedienung dabei. Diese ermöglicht das suchen von Serien oder auch das Steuern deiner Smart Home Geräte. Durch einen Tastendruck auf der Fernbedienung wird der Google Assistant aktiviert und schon kanns losgehen.

Aus dem Blog
Mit Tuya-Convert Tasmota Firmware auf Smarte Geräte flashen

Nest-Cams und Smart Home

Dank Sprachfernbedienung lassen sich wie bereits erwähnt auch deine Geräte im Smart Home direkt vom Chromecast steuern. Der Chromecast ist hier genauso kompatibel, wie auch beim Nest Audio. Macht ja auch Sinn, ist ja beides der Google Assistant 😉

Zusätzlich kannst du dir direkt den Live Video-Feed deiner Nest-Cams auf dem Fernseher anzeigen.

Für wen ist der Chromecast mit Google TV geeignet?

Wenn du unzufrieden mit deiner aktuellen Entertainment-Zentrale bist, oder wenn du auf der Suche nach einer Alternative zu deinem alten Fire-TV stick bist bzw. deinen Fernseher smart machen möchtest. Dann bist du mit dem neuen Google Chromecast sehr gut beraten. Erfahrungsgemäß laufen die Chromecasts sehr stabil, bekommen lange Updates und sind mit sehr vielen Streaming-Anbietern kompatibel!

Was meinst du dazu? Überlegst du dir den neuen Google Speaker oder gar den Chromecast zu kaufen? Oder bleibst du lieber bei den Geräten von Amazon? Schreibs in die Kommentare 👇

Schreibe einen Kommentar

Melde dich zum Newsletter an

Melde dich zum Newsletter an

Erhalte die neusten Updates und interessante Beiträge vor allen anderen!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Bitte überprüfe dein Postfach und den Spam-Ordner, um deine Anmeldung zu bestätigen!